C.A.T. oil erhielt russische Dreijahresaufträge

Der an der Frankfurter Börse notierte Wiener Ölfeldausstatter C.A.T. oil hat zwei Großaufträge in Russland an Land gezogen. Die operative Tochtergesellschaft CATKoneft habe zwei Dreijahres-Aufträge für die spezielle Tiefbohrtechnik "Hydraulic Fracturing" von Lukoil und TNK-BP in der Höhe von 110 Mio. Euro sowie 80 Mio. Euro erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag ad hoc mit.

Damit seien rund ein Viertel der Hydraulic-Fracturing-Kapazitäten für 2013 bis 2015 ausgelastet.

Die Vergabe der beiden Dreijahres-Verträge erhöhe die langfristige Umsatz-Planungssicherheit, betonte Manfred Kastner, Vorstandsvorsitzender der C.A.T. oil AG. Der Ölfeldaustatter liege "gut im Plan, die Ausschreibungssaison 2013 erfolgreich abzuschließen".

Die Hydraulic-Fracturing-Dienstleistungen der neuen Verträge sollen laut C.A.T oil vorrangig in den Regionen Kogalym und Nizhnevartovsk in Westsibirien durchgeführt werden.

Lesen Sie auch