Erzeugerpreise gingen im April um 1,2% zurück

Artikel teilen

Die industriellen Erzeugerpreise sind im April 2014 um 1,2 Prozent gefallen. Im Vergleich zum Vormonat März blieb der Index unverändert. Erstmals seit Oktober 2013 gab es keinen Preisrückgang zum Vormonat.

Der Rückgang des Erzeugerpreisindex im Jahresvergleich war vorwiegend auf die Verbilligungen der Energiepreise (-3,8 Prozent) sowie der Preise für Vorleistungsgüter (-1,3 Prozent) zurückzuführen, gab die Statistik Austria bekannt.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo