Euro tendiert im frühen Handel etwas leichter

Der Euro hat am Mittwoch in der Früh gegen den US-Dollar etwas leichter notiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3740 Dollar nach 1,3768 USD beim Richtkurs vom Dienstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3741 Dollar notiert. Zu den übrigen Leitwährungen blieben die Veränderungen sehr gering.

Mit Spannung wird auf den heute Abend anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed sowie auf die anschließende Erklärung des Offenmarktausschusses gewartet. Überwiegend wird am Markt damit gerechnet, dass die Fed ihren ultra-lockeren Kurs vorerst beibehält und erst im kommenden Jahr erste Einschränkungen ankündigen wird.

Im Vorfeld zur Entscheidung dürfte sich die Aufmerksamkeit der Anleger dem ADP-Arbeitsmarktbericht für Oktober zuwenden. Für diesen gehen die Analysten der Helaba von einer moderaten Beschäftigungsentwicklung aus und sehen daher nur wenig Überraschungspotenzial für die Daten.