Europas Leitbörsen vormittags einheitlich im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Mittwoch im Vormittagshandel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 stieg bis 10.40 Uhr um 21,71 Einheiten oder 0,81 Prozent auf 2.693,67 Punkte.

Die europäischen Märkte reagierten freundlich auf die Kursrallye in China sowie auf die positiven Vorgaben aus den USA. Hohe Aufmerksamkeit wird der Sitzung der US-Notenbank heute Abend zuteil, was sich aber erst auf den morgigen Handel auswirken wird.

Deutsche Bank katapultierten sich im Frühhandel im positiven Branchenumfeld an die Spitze des Euro-Stoxx-50. Sie notierten trotz einer Anpassung der Vorjahreszahlen mit einem Plus von 2,34 Prozent bei 32,76 Euro. Die Bank hatte im vergangenen Jahr 600 Mio. Euro mehr als noch Ende Jänner zurückstellen müssen, weil Klagen in den USA überraschend teuer zu stehen gekommen waren.

Lesen Sie auch