Europas Leitbörsen zu Mittag deutlich schwächer

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag einheitlich mit deutlich schwächeren Kursen tendiert. Der DAX notierte gegen 13.30 Uhr mit 5.430,08 Punkten und einem Abschlag von 143,43 Einheiten oder 2,57 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London fiel um 94,2 Zähler oder 1,76 Prozent auf 5.274,19 Stellen. Der Euro-Stoxx-50 verlor 52,58 Einheiten oder 2,44 Prozent auf 2.106,70 Punkte.

Belastet durch wiederkehrende Sorgen um die Stabilität in der Eurozone angesichts des enttäuschenden EU-Finanzministertreffs vom Wochenende, würden Anleger nun mit Spannung mögliche weitere Schritte von der US-Notenbank erwarten. Athen hat indes weitere harte Einschnitte vor allem im Staatssektor angekündigt. Im Laufe des Tages soll in einer Telefonkonferenz beraten werden, ob Griechenland weitere Hilfen aus dem Rettungspaket erhalten darf. Die Titel der Societe Generale notierten weit unten im Euro-Stoxx-50 mit einem Minus von über fünf Prozent auf 18,045 Euro.

Lesen Sie auch