Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich tiefer

Artikel teilen

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit tieferen Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 13.00 Uhr mit 6.116,15 Punkten und einem Minus von 46,83 Einheiten oder 0,76 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London sank um 37,2 Zähler oder 0,65 Prozent auf 5.659,46 Stellen. Der Euro-Stoxx-50 verlor 18,58 Einheiten oder 0,79 Prozent auf 2.328,89 Punkte.

Eine Auktion deutscher Staatsanleihen war zuvor reibungslos verlaufen: Mit neuen fünfjährigen Titeln sammelte der Bund rund 3,15 Milliarden Euro ein. Die Nachfrage lag fast dreimal so hoch wie das Angebot. Darüber hinaus blieben die Anleger vor der morgigen Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) etwas zurückhaltend, hieß es. Im europäischen Vergleich zeigten sich die Titel von Nahrungsmittel- und Getränkeherstellern besonders schwach. Unilever verloren 2,31 Prozent auf 25,97 Euro. Finanzwerte zählten im Mittagshandel zu den besseren Werten. ING kletterten über fünf Prozent nach oben.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo