Europas Leitbörsen zu Mittag weiter im Minus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag einheitlich mit leichteren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 büßte 0,49 Prozent auf 2.581,76 Punkte ein.

Noch immer stünde der heutige Handel laut Marktteilnehmern im Zeichen von Gewinnmitnahmen nach den Kursgewinnen vergangener Woche. Langsam richte sich der Blick in die USA, wo am Nachmittag der Empire-State-Index auf der Agenda steht, hieß es weiter. Nachdem zuletzt alle Stimmungsindizes negativ gewesen waren, hofft man nun, dass die Fed-Entscheidung den als Frühindikator geltenden Index in den positiven Bereich heben könne, schrieben die Experten der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

Auf Unternehmensseite büßten die Aktien von H&M nach den enttäuschenden Umsatzzahlen für das dritte Quartal um 2,23 Prozent ein. Beim Luft- und Raumfahrtkonzern EADS sorgten skeptische Presseberichte zur geplanten Fusion mit BAE Systems für Kursgewinne von 1,52 Prozent.

Lesen Sie auch