Staatsanleihen tendieren schwächer

Risikobereitschaft steigt

Staatsanleihen tendieren schwächer

Die sich aufhellende Stimmung an den Aktienmärkten in Europa und Asien dürfte als sicher geltende Festverzinsliche unter Druck gesetzt haben. Anleger verlassen derzeit sichere Häfen, um angesichts der Annäherung im Handelsstreit und der neuen Regierung in Italien risikoreichere Engagements einzugehen. Auch die österreichischen Staatsanleihen haben sich am Montagvormittag mit Abschlägen gezeigt. Die Renditen stiegen im Gegenzug. Auch der Euro-Bund-Future tendierte tiefer.

Darüber hinaus sprachen auch Exportdaten aus Deutschland für eine positivere Stimmung an den europäischen Börsen: Die Exporte seien im vergangenen Monat überraschend stark gestiegen und haben damit den von Experten erwarteten Rückgang deutlich übertroffen. Deutsche Exporteure lieferten im Juli 0,7 Prozent mehr Waren ins Ausland als im Vormonat. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Minus von 0,5 Prozent gerechnet.

48 Ticks unter letztem Settlement

Am Montag um 11.15 Uhr notierte der marktbestimmende Dezember-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 174,75 um 48 Ticks unter dem letzten Settlement von 175,23. Das bisherige Tageshoch lag bei 175,30, das Tagestief bei 174,59. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 71 Basispunkte. Der Handel verläuft bei schwachem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 146.033 Dezember-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 0,30 (zuletzt: 0,26) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit -0,33 (-0,37) Prozent, die fünfjährige mit -0,65 (-0,67) Prozent und die zweijährige lag bei -0,74 (-0,74) Prozent.

>>>Nachlesen:  Neuer OeNB-Gouverneur ist im Amt

Staatsanleihen tendieren schwächer

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 35 (zuletzt: 35) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 27 (26) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 22 (22) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 9 (10) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

Emission   LZ Kupon Handel Rendite Spread  
---        -- ---   Mittel         (in BP) 
Bund 47/02 30 1,50  133,11 0,30    35      
Bund 29/02 10 0,75  108,38 -0,33   27      
Bund 24/10 5  0,00  112,10 -0,65   22      
Bund 21/09 2  3,90  108,60 -0,74   9       
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum