ATX 1,8 Prozent tiefer bei 1.862,2 Punkten

Wiener Börse

ATX 1,8 Prozent tiefer bei 1.862,2 Punkten

Die Wiener Börse hat am Freitag mit deutlichen Verlusten geschlossen.

Auch an anderen Börsen ging es nach schlechten Wirtschaftsdaten deutlich nach unten. Der Wiener Aktienindex ATX fiel gegenüber dem Donnerstag-Schluss (1.897,04) um 34,82 Punkte oder 1,84 Prozent auf 1.862,22 Zähler. Gegenüber Ultimo 2011 liegt der ATX per heute 29,46 Punkte oder 1,56 Prozent im Minus. Der ATX Prime schloss mit einem Minus von 1,86 Prozent oder 17,64 Punkten bei 930,87 Einheiten.

   Das Tageshoch erreichte der ATX zu Handelsbeginn mit 1.898,55 Zählern. Das Tagestief lag knapp nach 17 Uhr bei 1.859,02 Zählern. Im prime market zeigten sich am Ende der Sitzung sieben Titel mit höheren Kursen, 31 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es zu keiner Kursbildung.

   Gehandelt wurden im prime market 7.585.569 (Vortag: 19.221.378) Stück Aktien (Einfachzählung). Umsatzstärkste Aktie war Andritz mit 432.409 Stück Aktien. Wertmäßig kam heute ein Umsatz im prime market (Doppelzählung) von 187,322 (621,823) Mio. Euro zu Stande, wovon 35,63 Mio. Euro allein auf Andritz entfielen.