Börse Tokio geht höher ins Wochenende

Nikkei 225

Börse Tokio geht höher ins Wochenende

Schwächerer Yen und Großbritannien-Hoffnungen sorgen für Auftrieb.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag mit festerer Tendenz geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 165,52 Punkten oder 1,07 Prozent bei 15.599,66 Zählern. Der Topix Index stieg um 9,27 Punkte oder 0,75 Prozent auf 1.250,83 Einheiten. 1.315 Kursgewinnern standen 551 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 83 Titel.

Die Wahrscheinlichkeit für einen Austritt Großbritanniens aus der Europäschen Union ist am Markt wieder etwas gesunken, hieß es aus dem Handel. Das gab den Börsen in Tokio zum Wochenschluss Auftrieb, kommentierten Marktteilnehmer. Bereits an der Wall Street war es am Donnerstagabend aufgrund dessen etwas bergauf gegangen. Vorausgegangen war ein tödlicher Angriff auf die britische Labour-Abgeordnete Jo Cox, die als Brexit-Gegnerin galt.

Weitere Unterstützung kam von einem wieder schwächeren Yen. Nachdem die Bank of Japan (BoJ) am Donnerstag ihre Geldpolitik unverändert ließ, hatte die japanische Währung zum US-Dollar merklich zugelegt. Am Freitag hieß es dann von Insidern, dass die BoJ im Fall von Turbulenzen nach einem Brexit-Votum für Interventionen am Devisenmarkt bereit stünde. Japan hatte zuletzt im November 2011 am Markt interveniert.


Finanzminister Taro Aso sagte, dass er zutiefst besorgt über die schnellen und spekulativen Devisenbewegungen sei. Japan werde darauf reagieren, falls dies nötig werde. Diese Andeutung von Dollar-Verkäufen hatte den Steigflug beim Yen zum Wochenschluss unterbrochen.

Von Unternehmensseite blieb die Nachrichtenlage indessen dünn. Unter den exportlastigen Autowerten zogen Toyota um 2,65 Prozent an, Nissan legten indessen 1,20 Prozent zu. Auch Sony gewannen 0,68 Prozent. Vor dem Hintergrund wieder gestiegener Ölpreise schlossen außerdem Inpex um 1,88 Prozent höher.