Börse Tokio schließt fester

Nikkei +0,77%

Börse Tokio schließt fester

Artikel teilen

Neues japanisches Konjunkturprogramm unterwegs.

 Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag fester geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 0,77 Prozent bei 16.810,22 Zählern. Der Topix Index stieg 0,65 Prozent auf 1.339,39 Einheiten. 1151 Kursgewinnern standen 677 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 126 Titel.

Um die Deflation in Japan zu überwinden, plant die japanische Regierung ein Konjunkturprogramm im Volumen von mindestens 186 Milliarden Dollar. Das Konjunkturprogramm werde wahrscheinlich doppelt so groß wie ursprünglich geplant. Das Programm soll mit Anfang August auf die Wege gebracht werden. Auch der schwächere Yen dürfte die Märkte heute beflügelt haben, so ein Experte von Ichiyoshi Asset Management.

Auf Unternehmensseite zeigten sich besonders Mitsumi Electric und Minebea sehr stark. Die Elektrogerät-Hersteller führten mit 14,19 Prozent bzw. 13,62 Prozent das Spitzenfeld des Nikkei-225 an.

Der Spielautomaten-Hersteller Oizumi schoss um mehr als 18 Prozent in die Höhe, nach Spekulationen um mögliche positive Änderungen des angekündigten Konjunkturpakets in der Glücksspiel-Industrie.

Nintendo konnten nach den gestrigen Abschlägen wieder etwas an Terrain gewinnen. Das Unternehmen hatte sich im Laufe der letzten zwei Wochen verdoppelt, gab gestern aber erste Gewinne her. "Auch Nintendo-Aktien brauchen mal eine Pause", sagte ein Aktienstratege von SMBC Nikko Securities. Das Papier stieg 0,85 Prozent auf 28.000 Yen.

Die Papiere von McDonald's fielen 1,14 Prozent nachdem die Titel die letzten Tage um rund 22 Prozent nach vorne gesprungen sind. Vor Tagen kündigte der Fastfood-Riese an, Pokemon-Spielfiguren mit seinem Happy Meal-Angebot auszugeben.

OE24 Logo