US-Börsen vor Börsenstart freundlich erwartet

Die US-Börsen werden am Montag voraussichtlich freundlich in die neue Handelswoche starten und damit an die Gewinne der Vorwoche anknüpfen. Getragen werde der Optimismus von der Hoffnung auf eine schnelle Erholung der Weltwirtschaft, sagten Händler. Unternehmensdaten stehen zum Wochenbeginn nicht auf der Agenda, vonseiten der Konjunktur werden keine marktbewegenden Daten erwartet.

Die steigenden Rohstoff- und Ölpreise dürften Titel dieser Branche wie zum Beispiel ConocoPhillips, Exxon und Chevron in den Mittelpunkt treten lassen. Die Ölpreise standen weiter knapp unter dem Jahreshoch.

Der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble verkauft unterdessen für 3,1 Milliarden Dollar sein Pharmageschäft an Warner Chilcott. Vorbörslich stieg die Aktie um etwas mehr als ein halbes Prozent.

Eine neue Wendung im Streit um die Ablehnung von Googles Telefon-Programm für das iPhone dürfte die Titel von Apple einmal mehr in den Blick der Anleger rücken.