Finanzen

US-Börsen zur Eröffnung leicht im Minus

Die US-Börsen haben im frühen Handel an ihre Vortagesverluste angeschlossen. Bis 16.10 Uhr MESZ verloren der Dow Jones 0,09 Prozent und der S&P-500 0,25 Prozent. Zur Begründung der Abschläge verwiesen Marktteilnehmer auf die deutliche Stimmungseintrübung an den chinesischen Börsen.

Deutlich belastet wurden die US-Leitindizes von den Abschlägen im Rohstoffsektor, nachdem die Rohstoffpreise nachgegeben haben. Im Dow Jones verloren Alcoa 1,60 Prozent auf 11,08 Dollar. Unter den Ölwerten sanken Exxon 0,95 Prozent auf 71,21 Dollar und Chevron 1,67 Prozent auf 67,20 Dollar.

Daneben gaben die Ölwerte von ConocoPhillips um 4,10 Prozent auf 43,06 Dollar nach. Vor dem Hintergrund von gesunkenen Raffineriemargen fiel der Überschuss im zweiten Quartal auf 1,289 Mrd. Dollar.

Der Softwarekonzern Microsoft vereinbarte mit dem Internet-Konzern Yahoo eine weitreichende Kooperation bei der Online-Suche. Microsoft gewannen 0,47 Prozent auf 23,58 Dollar und Yahoo fielen um 9,52 Prozent auf 15,58 Dollar.

OE24 Logo