voestalpine_HQ

voestalpine genehmigt sich Wandelanleihe von 1 Mrd. Euro

Auf der heutigen Hauptversammlung der voestalpine will sich der Stahlkonzern eine Wandelanleihe im Volumen von bis zu 1 Mrd. Euro genehmigen lassen. "Ein reiner Ermächtigungsbeschluss auf Vorrat, um die finanzielle Flexibilität zu gewährleisten", kommentiert Unternehmenssprecher Peter Schiefer.

Weiters sollen heute Nachmittag die Rahmenbedingungen für eine erhebliche Aufstockung des Grundkapitals beschlossen werden - bis zum 30. Juni 2014 soll der Vorstand das Grundkapital durch die Ausgabe von bis zu 83,95 Mio. auf den Inhaber lautende Stückaktien um bis zu 152,5 Mio. Euro zu erhöhen dürfen. Derzeit hat die Voest rund 160 Mio. Stückaktien.

Ebenfalls auf der Agenda steht die Verkleinerung des Aufsichtsrates - die Zahl der gewählten Mitglieder soll von 10 auf 8 gesenkt werden. Die Namen der Kapitalvertreter und weitere Details zur HV werden am späteren Nachmittag bekanntgegeben.