Wien zu Mittag: ATX knapp behauptet bei 2.748,89 Punkten

Wien zu Mittag: ATX knapp behauptet bei 2.748,89 Punkten

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag bei schwachem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.748,89 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 2,5 Punkten bzw. 0,09 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,01 %, FTSE/London -0,49 % und CAC-40/Paris -0,25 %.

Laut einem Händler habe der heimische Aktienmarkt im Gleichklang mit den europäischen Börsen nach den Zugewinnen der vergangenen Tage eine abwartende Haltung eingenommen. Wichtige impulsgebende Konjunkturdaten stehen für Mittwoch nicht mehr auf der Agenda. Die am Nachmittag angesetzten Zahlen von Morgan Stanley und Boeing könnten bei starken Abweichungen aber neue Impulse liefern, so ein Marktteilnehmer.

AT&S stiegen als größter Gewinner im ATX Prime um 3,58 % auf 9,85 Euro. Chiphersteller konnten europaweit von den guten Quartalszahlen von Apple profitieren. Zudem seien Gerüchte aufgekommen, wonach der US-Mitbewerber Intel an strategischen Übernahmen interessiert sei, was dem gesamten Sektor geholfen habe, so ein Marktteilnehmer.

Conwert kamen zwar von ihren deutlichen Gewinnen in der Früh zurück, die Titel konnten zu Mittag aber immer noch ein Plus von 0,76 % auf 9,33 Euro für sich verbuchen. Die Analysten der Macquarie Bank starteten die Bewertung des Immobilienentwicklers und vergaben sogleich die Anlageempfehlung "outperform" mit Kursziel 12,00 Euro.

Die Bankenwerte tendierten uneinheitlich. Während Erste Group 1,16 % auf 34,11 Euro stiegen, büßten Raiffeisen International 0,93 % auf 39,43 Euro ein und korrigierten damit ein wenig von ihrem starken Kurssprung von fast 11 % am Vortag.

Unter den übrigen Indexschwergewichten konnten sich OMV um 0,24 % auf 29,26 Euro verbessern. Telekom Austria gaben 1,05 % auf 10,34 Euro nach. voestalpine notierten 1,13 % schwächer bei 29,88 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9.15 Uhr bei 2.769,20 Punkten, das Tagestief lag gegen 11.45 Uhr bei 2.747,55 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,01 % tiefer bei 1.303,26 Punkten. Im prime market zeigten sich 23 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und drei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 2.928.326 (Vortag: 4.262.587) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 85,59 (128,60) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Raiffeisen mit 202.921 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 15,99 Mio. Euro entspricht.