Wiener Börse am Mittag etwas leichter

Schwaches Umfeld

Wiener Börse am Mittag etwas leichter

ATX lag bei 2.218,16 Punkten, das ist ein Minus von 15,25 Punkten bzw. 0,68%.

Die Wiener Börse hat sich heute, Dienstag, zu Mittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.218,16 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 15,25 Punkten bzw. 0,68 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -2,40 Prozent, FTSE/London -0,69 Prozent und CAC-40/Paris -1,31 Prozent.

Im Einklang mit dem schwachen europäischen Börsenumfeld tendierte der heimische Leitindex zu Mittag etwas schwächer. Belastet wurde die Stimmung insbesondere durch die schwachen Zahlen zum Wirtschaftswachstum in Deutschland. Das deutsche BIP wuchs im zweiten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorquartal lediglich 0,1 Prozent, Analysten hatten durchschnittlich mit einem Plus von 0,5 Prozent gerechnet. Auch die Sorge, dass das heute anstehende Treffen zwischen Angela Merkel und Nikolas Sarkozy keine nennenswerten Ergebnisse bringen wird, lastete Marktteilnehmern zufolge auf Europas Börsen.

In Wien fanden sich Intercell an der Spitze der Kursliste. Nach Vorlage von Halbjahreszahlen kletterten die Titel um 13,91 Prozent auf 2,85 Euro an die Spitze der Kursliste. Das Unternehmen konnte seinen Verlust um 44,2 Prozent auf 12,9 Mio. Euro eindämmen, hieß es. Der Umsatz belief sich auf 18,38 Mio. Euro.

Daneben bestimmten Analystenstimmen das Geschehen am heimischen Aktienmarkt. Die Wertpapierspezialisten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Titel der Vienna Insurance Group (VIG) von 46 Euro auf 36,50 Euro reduziert. Das Anlagevotum blieb indessen unverändert bei "Hold". VIG-Aktien legten bis Mittag um 0,46 Prozent auf 32,00 Euro zu.

Zu OMV meldeten sich die Experten der Erste Group zu Wort. Das Kursziel für die Öl-Titel wurde von 40 Euro auf 34 Euro nach unten revidiert. Die Kaufempfehlung blieb jedoch aufrecht. Die Aktie sei "alles andere als teuer", hieß es von den Analysten. OMV ermäßigten sich um 0,65 Prozent auf 24,45 Euro.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz nach Sitzungsbeginn bei 2.262,64 Punkten, das Tagestief lag gegen 11.35 Uhr bei 2.215,49 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,50 Prozent tiefer bei 1.083,04 Punkten. Im prime market zeigten sich 19 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und einer unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 4.637.774 (Vortag: 4.962.146) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 110,742 (117,18) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher voestalpine mit 384.578 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 21,73 Mio. Euro entspricht.