Wiener Börse startet etwas höher

ATX

Wiener Börse startet etwas höher

Der ATX legt am Dienstag um 0,18 Prozent oder 4,29 Punkte zu.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Dienstag mit etwas höherer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.382,60 Zählern um 4,29 Punkte oder 0,18 Prozent über dem Montag-Schluss (2.378,31). Bisher wurden 283.580 (Vortag: 307.214) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

In Ermangelung nennenswerter Impulse setzt sich das Warten auf das am Donnerstag anstehende Ergebnis der Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) fort. Marktteilnehmer rechnen zwar nicht bei dieser Zinssitzung mit einer Lockerung der Geldpolitik, hoffen aber auf Signale, ob und wann die EZB ihr Kaufprogramm ausweiten könnte.

In Wien legte am Montag nach Börsenschluss die von der mexikanischen America Movil kontrollierte Telekom Austria ihre Zahlen für das dritte Quartal vor. Der Konzern hat den Gewinn auf 137,1 Mio. Euro gesteigert, um 7,3 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. In den ersten neun Monaten zusammen wies das Unternehmen 308,4 Mio. Gewinn aus - nach einem Verlust von 136,5 Mio. Euro in der Vorjahresperiode. Die Papiere starteten um 0,55 Prozent höher bei 5,34 Euro in den Handel.