ATX Wiener Börse

ATX

Wiener Börse startet leicht im Minus

Artikel teilen

Raiffeisen nach satten Vortagsgewinnen etwas schwächer.

Die Wiener Börse hat am Donnerstag im Frühhandel leicht im Minus tendiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.734,67 Punkten nach 2.738,92 Einheiten am Mittwoch errechnet, das ist ein Minus von 4,25 Punkten bzw. 0,16 Prozent.

Nach einer etwas höheren Eröffnung rutschte der heimische Leitindex schon in der ersten Handelsstunde knapp in die Verlustzone. Das europäische Börsenumfeld präsentierte sich ebenfalls verhalten. Am Vortag hatten vor allem die Aktienmärkte in Europa und den USA teils deutliche Gewinne verzeichnet. Der Dow Jones war erstmals in seiner Geschichte über 20.000 Zähler gestiegen.

In Wien tendierten die Aktien der Raiffeisen Bank International (RBI) bei hohen Volumen mit minus 0,47 Prozent etwas schwächer und standen damit bei 21,29 Euro. Am Mittwoch waren sie um fast elf Prozent nach oben gesprungen. Bereits am Dienstag hatten die RBI-Aktionäre der schon länger angekündigten Fusion mit der Raiffeisen Zentralbank (RZB) zugestimmt.

Die weiteren Finanzwerte Erste Group (plus 1,37 Prozent auf 29,17 Euro), UNIQA (plus 0,98 Prozent auf 7,76 Euro) und Vienna Insurance (plus 0,51 Prozent auf 23,62 Euro) verzeichneten hingegen Kursgewinne. Deutliche Verluste verzeichneten hingegen die Industriewerte OMV (minus 1,30 Prozent auf 33,66 Euro) und voestalpine (minus 1,18 Prozent auf 39,80 Euro).

Ans Ende der Kursliste rutschten allerdings Wolford, die nach einer Gewinnwarnung um 1,63 Prozent auf 21,10 Euro nachgaben. Das Management des Vorarlberger Strumpfwarenherstellers hatte am Vorabend für das Ende April endende, laufende Geschäftsjahr einen operativen Verlust von 8 bis 10 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Bisher war ein "ein negatives EBIT im niedrigen einstelligen Millionenbereich" angekündigt gewesen.

Der ATX Prime notierte bei 1.388,97 Zählern und damit um 0,10 Prozent oder 1,36 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich 17 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und einer unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 1.296.324 (Vortag: 887.866) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 31,74 (31,29) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.

OE24 Logo