boerse2

Ins Plus gedreht

Wiener Börse zu Mittag etwas höher

Von einheitlichem Zug auch innerhalb der Branchen kann keine Rede sein.

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, zu Mittag bei durchschnittlichem Volumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.474,79 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 13,5 Punkten bzw. 0,55 %. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,06 %, FTSE/London +0,08 % und CAC-40/Paris +0,11 %.

Nach verhaltenem Beginn konnte sich der ATX ins Plus vorarbeiten. Auch das europäische Umfeld drehte überwiegend auf positives Terrain. Bei einigen Titeln kam es nach den klaren Vortagesaufschlägen jedoch zu Gewinnmitnahmen. Viele Investoren hielten sich vor der Zinsentscheidung der EZB sowie im Vorfeld der anstehenden US-Arbeitsmarktdaten zurück, hieß es. Die Meldungslage in Wien blieb sehr dünn.

Die heimischen Bankwerte zeigten kein klares Bild. Während Erste Group um 1,05 % auf 30,27 Euro zulegen konnten, gaben Raiffeisen International geringfügig um 0,18 % auf 33,11 Euro nach.

Auch die übrigen Indexschwergewichte tendierten uneinheitlich. OMV gaben 0,27 % auf 25,92 Euro nach. Hingegen konnten sich voestalpine um 1,88 % auf 24,98 Euro steigern. Am Vortag hatten die Titel bereits fast 5 % an Wert gewonnen. Telekom Austria tendierten mit minus 0,44 % auf 10,20 Euro leichter.

Im Immobiliensektor korrigierten CA Immo International nach den klaren Vortagesgewinnen um 3,81 % nach unten auf 5,80 Euro. Immofinanz zogen hingegen 1,92 % auf 2,70 Euro an. Conwert lagen 0,86 % im Plus bei 9,29 Euro. JP Morgan hat die "neutral"-Einstufung bestätigt und das Kursziel von 9,20 auf 10,0 Euro erhöht.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX kurz vor Mittag bei 2.475,14 Punkten, das Tagestief lag knapp nach der Eröffnung bei 2.450,36 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,58 % höher bei 1.185,17 Punkten. Im prime market zeigten sich 19 Titel mit höheren Kursen, 21 mit tieferen und drei unverändert. In einer Aktie kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 2.672.947 (Vortag: 1.827.471) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 63,80 (47,14) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 282.862 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 16,94 Mio. Euro entspricht.