02. Juli 2019 12:41
Das Auf und Ab geht weiter
Bitcoin unter 10.000 US-Dollar gefallen
Anleger brauchen starke Nerven: Hohe Schwankung bei Kryptowährung.
Bitcoin unter 10.000 US-Dollar gefallen
© oe24

Auf den Höhenflug folgt der Rückschlag: Der Kurs der Kryptowährung Bitcoin hat am Dienstag seinen Sinkflug der vergangenen Tage fortgesetzt. Am Vormittag fiel die älteste und bekannteste Digitalwährung auf der Handelsplattform Bitstamp bis auf 9.713 US-Dollar (8.559 Euro). Damit hat der Bitcoin einen guten Teil seiner starken Gewinne der letzten Wochen eingebüßt. Auch für andere Digitalwährungen ging es in den vergangenen Tagen bergab.

>>>Nachlesen: 

Seit Anfang April hatte der Bitcoin massiv um zeitweise rund 235 Prozent zugelegt. Als Grund wurde vor allem das steigende Interesse großer Unternehmen und Investoren an Kryptowährungen genannt. Allen voran zählt dazu die von einem Konsortium um Facebook geplante Digitalwährung Libra. Obwohl die Pläne deutlich von der Ausgestaltung vieler bestehender Kryptowährungen abweichen, konnten diese von dem allgemeinen Aufmerksamkeitsschub profitieren.

>>>Nachlesen: 

Damit scheint es jedoch vorerst vorbei zu sein: Seit dem vor einer Woche erreichten Jahreshoch von fast 14.000 US-Dollar hat der Bitcoin 30 Prozent an Wert verloren. Der Gesamtwert aller knapp 2.300 Digitalwährungen fiel seither um gut 90 Mrd. Dollar auf aktuell 292 Mrd. Dollar.