25. Jänner 2019 12:08
Statistik 2018 ist da
Falschgeld: Mehr 50-Euro-Blüten in Österreich
Rückgang bei 10-, 20- und 500-Euro-Fälschungen.
Falschgeld: Mehr 50-Euro-Blüten in Österreich
© oe24
Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) veröffentlichte am Freitag die Falschgeldstatistik für das Jahr 2018. Ein Anstieg bei sichergestellten Fälschungen von 50-Euro-Banknoten unterstreicht, dass auch in Österreich neue Vertriebswege über das Internet eine größere Rolle spielen als noch in der Vergangenheit. Das Eurosystem will mit der Ausgabe neuer 100- und 200-Euro-Banknoten ab 28. Mai 2019 weiter die Banknotensicherheit erhöhen. Damit wird die neue Europa-Serie der Euro-Banknoten vollständig in Umlauf sein.
 

Lage in Österreich

In Österreich zeigte sich vor allem bei der 50-Euro-Banknote mit 8.879 sichergestellten Stück für 2018 ein Anstieg des Fälschungsaufkommens. Dies ist aus der messbar starken Steigerung bei den Umlaufzahlen von 50-Euro-Banknoten abzuleiten. Der Großteil der Fälschungen betrifft jedoch die 50-Euro-Banknoten der ersten Serie.
 

Rückgang bei 10-, 20- und 500-Euro-Fälschungen

Im Gegenzug sank die Anzahl der sichergestellten Fälschungen bei den 10-, 20- und 500-Euro-Banknoten gegenüber dem Vorjahr zum Teil deutlich. Bei den kleinen Stückelungen dürfte sich die Einführung der neuen Europa-Serie in den Jahren 2014 und 2015 mittlerweile positiv auswirken. 
 
>>>Nachlesen: