Atrium tauscht Zertifikate in Book-Entry Interests

Die geplante Notierung der Aktien der Atrium European Real Estate an der Euronext Amsterdam und an der Wiener Börse bringt für die Inhaber der derzeitigen Zertifikate, die Aktien an Atrium vertreten, einen Umtausch in "elektronische, buchmäßig verwaltete Anteile" (electronic book-entry interests) an Atrium Aktien. Dies teilte die Atrium (früher Meinl European Land) mit.

Demnach werden die derzeitigen Zertifikate (Austrian Depository Certificates), die Aktien an Atrium vertreten (die "ADCs") und die im Namen der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) registriert sind, beendet und gegen elektronische, buchmäßig verwaltete Anteile ("Book-Entry Interests") an Atrium Aktien, die im Namen von Euroclear Nederland registriert sind, ausgetauscht werden. Die Inhaber von Book-Entry Interests werden ein Eigentumsrecht an den vertretenen Aktien gemäß niederländischem Recht halten, wobei die ADCs eins-zu-eins ausgetauscht werden, so das Unternehmen.

Von Seiten der Inhaber von Zertifikaten sei kein Tätigwerden erforderlich. Als Inhaber der Book-Entry Interests könnten sie diese weiterhin über ihre kontoführenden Banken, entweder durch Handelsvorgänge an der Wiener Börse oder an Euronext Amsterdam kaufen und verkaufen.

Zusätzlich können Investoren, die Anteile an den Aktien über das buchmäßige Abwicklungssystem (book-entry settlement system) von Euroclear Nederland halten, die Rechte im Zusammenhang mit diesen Aktien (auf der Basis einer von Euroclear Nederland gewährten Vollmacht) in solcher Weise ausüben, dass sie an allen Hauptversammlungen der Gesellschaft teilnehmen und dort abstimmen sowie Dividenden empfangen können, wie im Prospekt näher beschrieben.

Der Austausch werde voraussichtlich zwischen Handelsschluss an der Wiener Börse am 18. August 2009 und Handelsbeginn an der Wiener Börse und Euronext Amsterdam am 19. August 2009 stattfinden, so die Gesellschaft.