Christbaum Geschenke Weihnachten

Weihnachtsgeschäft

Grünes Licht für Advent-Shopping

Christbaumschmuck, Adventkalender, Geschenke: Das Weihnachtsgeschäft geht los.

Bis zum 1. Advent dauert es zwar noch mehr als einen Monat, aber insbesondere in den Einrichtungshäusern herrscht bereits richtige Weihnachtsstimmung: geschmückte Christbäume, Kerzen, Engerl, Kugeln – die Kollektion an festlichen Deko-Artikeln ist aufgebaut. Und es wird bereits fleißig gekauft, wie ein ÖSTERREICH-Lokalaugenschein zeigt.

In den Geschäften herrscht schon Weihnachtsstimmung

Glitzer & Schoko. Bei Leiner auf der Wiener Mariahilfer Straße etwa ist die Auswahl an Weihnachtsschmuck schon sehr groß. Und auch bei Kare, Interio, der Drogerie Müller, bei Thalia: Überall ist festliche Glitzerware zu haben. Im Lebensmittelhandel sind Lebkuchen ohnehin seit Ende August in den Regalen, jetzt wurde aber richtig auf­gestockt mit allen weihnachtlichen Kekssorten und Schokoladen. Auch Adventkalender gibt’s bereits.

Trügt der Eindruck, oder startet das Weihnachtsgeschäft heuer besonders früh? „Es ist jedes Jahr zur gleichen Zeit“, heißt es aus dem Handel. Trotzdem: Dass das Weihnachts-Shopping schon vor Allerheiligen richtig anläuft, scheint ungewöhnlich.

Früher kaufen. Gekauft wird jetzt nicht nur Advents-Deko, sondern auch die Jagd nach Geschenken hat begonnen. Einer Studie zufolge gibt’s heuer einen Trend zum frühzeitigen Geschenke-Einkauf: 16 % der Frauen und 10 % der Männer wollen den Großteil bereits im Oktober besorgen. Und: Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil derer, die mehr als 300 Euro ausgeben wollen, gestiegen (28 % der Frauen und 33 % der Männer).