Große Pläne für Sargfabrik in Liesing

Soravia

Große Pläne für Sargfabrik in Liesing

Sargfabrik bleibt Ort für Kultur-Events, daneben kommen 740 Wohnungen

Wien. Bei dem Auswahlverfahren für die Zukunft der ehemaligen Sargfabrik in Liesing hat das Nutzungskonzept von Soravia gewonnen: Die Stadt Wien will das historische Gelände als Schauplatz kultureller Events erhalten.

Neuanfang. Bis 2013 wurden in der Fabrik in der Breitenfurter Straße Särge gefertigt. Danach wurde sie für Events u. a. genutzt. Das denkmalgeschützte Gebäude umfasst Büro- und Lagerflächen, einen Wasserturm usw.

Das Soravia-Konzept sieht Veranstaltungsräume (vor allem für Musik), Gastronomie, Büros, Ateliers u. a. vor. Angrenzend ist im Rahmen der Wiener Wohnbauinitiative die Errichtung von 740 geförderten Wohnungen geplant. Soravia hat auch schon Sofiensäle, das Palais Zollamt in Linz und das Post Palais saniert.