Wiener Luxus-Hotel "The Ring" verkauft

Zukunft ungewiss

Wiener Luxus-Hotel "The Ring" verkauft

Scheich Mohamed Al Jaber zieht sich aus Wien zurück - die Zukunft des Hotels ist ungewiss.

Wie das Wirtschaftsmagazin "Gewinn" berichtet, soll die Wiener Immobilien- und Garagendynastie Breiteneder die Immobilie des Fünf-Sterne-Hotels an der Ringstraße für 28,8 Millionen Euro gekauft haben.

Das 2007 von Hotel-Scheich AL Jaber eröffnete "The Ring" war bereits seit 2016 im Besitz eines Luxemburger Fonds. Dieser verkaufte die Immobilie im August nun an die Familie Breiteneder, die zu den größten heimischen Garagenbetreibern zählt.

Was aus der Immobilie gemacht wird - und ob es ein Hotel bleiben wird - ist noch unklar.