In Kürze: Kandidaten für Japans Notenbank

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe ist offenbar kurz davor, sich auf einen Kandidaten für den Chefsessel der Notenbank des Landes festzulegen. Der Regierungschef werde voraussichtlich in den kommenden Tagen seine Wahl treffen, wen er für den am 19. März freiwerdenden Posten nominieren wolle, hieß es am Freitag von mit dem Prozess vertrauten Personen.

Favorit für die Nachfolge von Masaaki Shirakawa ist demnach Toshiro Muto. Muto war fünf Jahre stellvertretender Gouverneur der Notenbank gewesen.

Er plädiert für umfangreichere und unkonventionelle geldpolitische Maßnahmen und mehr Mut im Kampf gegen die Deflation. Allerdings hat Muto - wie der ungeliebte Shirakawa - immer wieder warnend den Zeigefinger gehoben, wenn es um Risiken und Nebenwirkungen einer allzu laschen Geldpolitik geht. Staatsfinanzierung ohne Grenzen per Notenpresse lehnt er ab.