Schmid managt 23-Milliarden-Reich

Ab Jänner 2019

Schmid managt 23-Milliarden-Reich

Diese Woche wurde im Parlament das Gesetz beschlossen, mit dem die alte Staatsholding ÖBIB in die neue ÖBAG - die Österreichische Beteiligungs AG - umgewandelt wird. In der ÖBAG sind die Staatsbeteiligungen u. a. an Post, Telekom, OMV, Casinos Austria und neu der Bundesimmobiliengesellschaft gebündelt. Auch die Verbund-Anteile werden künftig von der ÖBAG verwaltet. Insgesamt geht es um ein Portfolio im Wert von 23 Mrd. Euro.
 
schmid-thomas-oebag-inl.jpg © BMF Thomas Schmid
 

Alleinvorstand

Starten soll die ÖBAG am 1. Jänner 2019. Chef wird Thomas Schmid, wie ÖSTERREICH aus Regierungskreisen bestätigt wurde. Der 43-Jährige ist derzeit Generalsekretär im ÖVP-Finanzministerium, ist seit Jahren für die Beteiligungen zuständig und war maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des ÖBAG-Konzepts.
 

Aufsichtsrat

Für den Aufsichtsratsvorsitz kursieren mehrere gewichtige Namen: Noch-voestalpine-Boss Wolfgang Eder, Ex-Magna-Chef Sigi Wolf, Ex-Hofer-Boss Günther Helm. Den Vize wird die FPÖ nominieren - dem Vernehmen nach den oö. Unternehmer Karl Ochsner.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum