Werbemarkt bereitet ProSiebenSat.1 Probleme

Sorgenvoller Ausblick

Werbemarkt bereitet ProSiebenSat.1 Probleme

Quoten-Sorgen herrschen bei den Haupt-Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe. ProSieben fällt im August im deutschen Fernseh-Markt voraussichtlich erstmals seit Jahren hinter den Schwester-Sender Sat.1 zurück. Der Marktanteil liegt bei knapp mehr als acht Prozent Marktanteil. Das wirkt sich auf Dauer auch auf die Werbeeinnahmen aus.

Umsatzrückgang erwartet

Jetzt kündigt der Konzern an, bei den TV-Werbeeinnahmen im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzrückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich zu erwarten (Q3 2016: 472 Mio Euro). Schon das zweite Quartal war der TV-Riese bei den Werbeeinnahmen hinter den Erwartungen geblieben.

"Das Unternehmen geht zwar weiterhin davon aus, dass TV-Werbeausgaben auf das Jahresende verlagert werden und es hier im vierten Quartal zu einer deutlichen Verbesserung kommen wird. Dennoch passt die Gruppe ihren Gesamtjahresausblick für den TV-Werbemarkt in Deutschland an", heißt es seitens ProSiebenSat.1.

TV-Werbemarkt auf Vorjahres-Niveau

Vorbehaltlich der Dynamik im vierten Quartal erwartet ProSiebenSat.1 nun, dass der deutsche TV-Werbemarkt im Jahr 2017 in etwa das Niveau des Vorjahres erreichen wird; zuletzt hatte das Unternehmen noch ein Wachstum am unteren Ende der Spanne von +1,5 bis +2,5 Prozent erwartet.

Schwaches Wachstum dank der Töchter möglich

Der gesamte TV-Werbeumsatz des Broadcasting German-speaking-Geschäfts könnte jedoch im Jahr 2017 im niedrigen einstelligen Prozentbereich steigen. Dieses Wachstum lässt sich aber nur erzielen, wenn man konzerninterne Kunden wie ParshipElite oder Verivox hinzurechnet. Doch diese Unternehmen gehören mehrheitlich ProSiebenSat.1.

Zu der Gruppe gehört in Österreich die ProSiebenSat.1 PULS 4 GmbH mit den Sendern Puls 4 und ATV.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum