ORF sieht Abschaffung nicht realisierbar

Werbeabgabe

ORF sieht Abschaffung nicht realisierbar

Der ORF begrüßt das Konzept der Besteuerung "digitaler Betriebsstätten".

Im ORF geht man nicht davon aus, dass eine Abschaffung der Werbesteuer möglich ist. "Deshalb ist der ORF für die Erweiterung der Werbesteuer für den Onlinebereich, die aber unbedingt auch die nicht-österreichischen Anbieter wie Google und Facebook erfassen muss", hieß es am Donnerstag zur APA.

Internationale Digital-Riesen

Die Erfassung der "Digital Giants insbesonders durch die Besteuerung von digitalen Betriebsstätten begrüßt der ORF ausdrücklich", wurde betont. ÖVP-Obmann Sebastian Kurz hatte ja zuletzt kundgetan, dass man sich in den Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ darauf verständigt habe. Ein gänzliches Aus für die Werbeabgabe hält man am Küniglberg für wenig wahrscheinlich, dies sei wohl eine "weder juristisch noch politisch realisierbare Forderung".

Bei der heutigen PK der Medienverbände habe man primär deswegen nicht teilgenommen, weil der Termin "unabgestimmt und kurzfristig" angesetzt worden sei, zumal am heutigen Donnerstag auch der Stiftungsrat des ORF tagt.