Mein erster Job startet durch

Neustart

Mein erster Job startet durch

Das kostenfreie Top Service für SchülerInnen geht mit Herbst wieder voll an den Start.

Viele Tausend SchülerInnen sind am Start

Meinersterjob ist eine Initiative, die darauf abzielt jungen Menschen den Weg in den ersten Job zu erleichtern.  Dabei wird die Suche nach einem Job und das Bewerben für einen Job umgedreht. War diese Phase mit den typischen Fragen "Was will ich werden?" und "Wo soll ich mich bewerben?" in der Regel eine schwierige und herausfordernde Phase, so geht diese Initiative einen vollkommen anderen Weg.
 

Im Herbst neu: Workshops mit Arbeitgebern

Eingeschränkt durch die Covid-Vorgaben, startet die Initiative im Herbst 2020 neu durch mit einer exklusiven Besonderheit! Potentielle Arbeitgeber stellen in Workshops die gesuchten Berufsbilder vor und geben Tipps für die Bewerbung: Wen suchen sie, worauf kommt es an, wer ist der Richtige? 
 

Alle Betriebe sind eingeladen

Die Wirtschaft ist eingeladen für berufspraktische Tage, Praktika, geringfügige Samstagsjobs, Ferialjobs und vor allem Angebote für eine qualifizierte Tätigkeit mit und ohne Ausbildung direkt aus dem Pool an Bewerbern die passenden nach ihren Interessen, Neigungen und Fähigkeiten auszuwählen. Die jungen Menschen müssen hier im Wesentlichen nur ein Lebenslauf- und ein Fähigkeitenformular ausfüllen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit durch das Hochladen von einem Kurzfilm oder einer kurzen Botschaft mehr von sich zu verraten.
 
Damit sie dabei nicht alleine sind, können sich die Jugendlichen einen Coach wählen: ein/e LehrerIn, Eltern, Onkel oder Tante – einfach eine Vertrauensperson, die ihm oder ihr in dieser schwierigen Phase zur Seite steht. Wesentlich ist es ein natürliches und möglichst realistisches Abbild von dem jungen Menschen zu zeichnen – dann und nur dann gibt es ein ehrliches Matching.
 
Das Unglaubliche dieser Initiative ist – weder für Stadtschulrat, Schulen, Jobsuchende noch für die suchenden Unternehmen entstehen hier Kosten – diese werden durch Sponsoring einiger besonderer  Leitbetriebe übernommen.
 
Weitere Informationen finden Sie hier