Nasdaq und ICE legen formelles Übernahmegebot für Nyse vor

Die US-Börsen Nasdaq OMX und die IntercontinentalExchange (ICE) haben sich im Werben um die Nyse Euronext direkt an die Aktionäre gewandt. Ihr Gebot sei besser als das der Deutschen Börse, betonten die beiden US-Marktbetreiber.

Um die Zweifel der Nyse an dem Gegenangebot zu zerstreuen, seien einige Schritte unternommen worden: Eine Gruppe von Banken habe die Finanzierung von 3,8 Mrd. Dollar (2,66 Mrd. Euro) verbindlich zugesichert. Auch seien die notwendigen Schritte für den Beginn der Untersuchung durch die US-Kartellbehörden eingereicht worden, auch dem Board der Nyse Euronext sei der Fusionsvorschlag unterbreitet worden. Die Aktie der Nyse Euronext zog daraufhin im vorbörslichen Handel um zwei Prozent an, während das Papier des deutschen Partners nahezu unverändert 0,3 Prozent im Minus notierte.

Mehr dazu