Nissan verdiente im Auftaktquartal deutlich mehr

Nissan hat seinen Gewinn im Frühjahr überraschend deutlich gesteigert und dabei von stärkeren Absätzen in den USA sowie China profitiert. Das operative Ergebnis sei im abgelaufenen ersten Quartal um 13,4 Prozent auf umgerechnet 893 Mio. Euro geklettert, teilte der japanische Auto-Hersteller am Montag mit.

Analysten hatten mit einem geringeren Gewinn gerechnet. Die Prognose für das Gesamtjahr bekräftigte das Management. Im ersten Quartal habe Nissan weltweit 1,240.000 Autos verkauft, um 6,0 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Lesen Sie auch