24. April 2019 06:56
Einigung
Banken-KV: Gehälter steigen im Durchschnitt um drei Prozent
In der Nacht auf Mittwoch konnte man eine Einigung erzielen.
Banken-KV: Gehälter steigen im Durchschnitt um drei Prozent
© oe24
Nach fünf Runden haben die Tarifpartner in der Nacht auf Mittwoch die diesjährige Gehaltsverhandlung für die rund 73.000 Beschäftigten in den heimischen Kreditinstituten abgeschlossen. Die Mindestgrundgehälter werden rückwirkend mit 1.4. 2019 um 2,5 Prozent zuzüglich 14,50 Euro erhöht, das ist eine Erhöhung zwischen 2,8 bis 3,37 Prozent, hieß es Mittwochfrüh in einer Aussendung.
 
Bezogen auf alle Gehaltstabellen des Finance-KVs bedeute dies eine Erhöhung von durchschnittlich drei Prozent.