Bei Lauda fliegen jetzt die Fetzen

Ryanair droht

Bei Lauda fliegen jetzt die Fetzen

Betriebsversammlungen, Kündigungen, Drohbriefe - und am Mittwoch spitzte sich der Streit bei Lauda (früher Laudamotion) noch einmal zu.

Schon vor der gestrigen Betriebsratswahl (das Ergebnis stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest) drohte Ryanair-Personalchef Robert Wall, dass er das Ergebnis als "null und nichtig" betrachtet. Gewerkschafts-Chef Daniel Liebhart tobte: "Das sind mittelalterliche Methoden, hier wird Angst und Druck auf das Personal ausgeübt und versucht, die österreichische Gesetzeslage mit Füßen zu treten!"

Leiharbeiter als Piloten. Und Ryanair ist weiter auf Crashkurs mit der Gewerkschaft: Alle neuen Bord-Mitarbeiter der Austro-Airline sollen als Leiharbeiter der irischen Ryanair-Tochter Crewlink einen irischen Arbeitsvertrag bekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum