Sprit immer teurer - auch wegen Lieferproblemen

Tankschiffe können weniger laden

Sprit immer teurer - auch wegen Lieferproblemen

Die Preise für Benzin und vor allem Diesel steigen und steigen. Rohöl wurde zwar zuletzt etwas billiger, an den Zapfsäulen kommt das aber nicht an. Ein Grund dafür ist, dass die Wasserstände der Flüsse wegen des trockenen Sommers derzeit so niedrig sind, dass Tankschiffe teils nur ein Viertel der sonstigen Menge laden können. Engpässe an Tankstellen wie in Deutschland gebe es bei uns noch nicht, sagt Christoph Capek vom Fachverband der Mineralölindustrie auf ÖSTERREICH-Anfrage: „Aber die lückenlose Versorgung ist derzeit eine logistische Herausforderung.“ Österreich importiert rund 4 Mio. Tonnen Diesel, davon rund 70 % (2,8 Mio. Tonnen) aus Deutschland. Den Transport auf Schiene und Straße zu verlagern, sei wegen knapper Kapazitäten (etwa Lokführermangel) schwierig und teuer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum