Valentinstag: Wiener geben im Schnitt 50 Euro aus

Statistik

Valentinstag: Wiener geben im Schnitt 50 Euro aus

Die Wiener lassen sich den Valentinstag, der diesen Freitag begangen wird, einiges kosten: Im Schnitt werden rund 50 Euro ausgegeben, um den Liebsten eine Freude zu machen, hieß es in einer Aussendung der Wiener Wirtschaftskammer am Dienstag. Besonders gerne würden dabei - wenig überraschend - Blumen und Süßigkeiten verschenkt.
 

Umsatzstarker Tag

Diese Aussicht freut auch den Handel, denn mittlerweile zählt der Valentinstag zu den umsatzstärksten Tagen im Jahr, hieß es in der Aussendung weiters. "Jeder Dritte schenkt zum Valentinstag und gibt durchschnittlich rund 50 Euro aus", berichtete Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel. Die Zahlen, auf die sich die Wirtschaftskammer bezieht, "beruhen auf den Erfahrungen der vergangenen Jahre", hieß es auf APA-Nachfrage. Sie seien relativ konstant geblieben und daher aussagekräftig.
 
Mehr als 60 Prozent der Beschenkten würden heuer wieder mit Blumen bedacht. Gefragt seien neben Rosen auch Tulpen oder Topfpflanzen wie Hyazinthen, Primeln und Narzissen, weiß die Kammer. 90 Prozent der Pflanzen kommen in dieser Jahreszeit aus Europa, insbesondere aus Italien und den Niederlanden.
 
Neben Blumen sind auch Süßigkeiten eine gerne gewählte Gabe, gefolgt von Parfum, Schmuck, Gutscheinen, Mode oder Grußkarten. Was ausgewählt wird, scheint auch eine Altersfrage zu sein: Die 15- bis 29-Jährigen setzen vermehrt auf Süßes, die über 50-Jährigen auf Blumen, hieß es. Beschenkt werden vor allem die Partner, gefolgt von Müttern und Kindern. In Summe rechnet die Wirtschaftskammer damit, dass die Wiener Bevölkerung rund 35 Millionen Euro ausgeben wird.
 

52 Euro österreichweit

Österreichweit sind es rund 170 Millionen Euro, die zum Valentinstag laut Österreichischer Wirtschaftskammer (WKÖ) umgesetzt werden. Laut einer Online-Umfrage unter 1.017 Österreichern zwischen 15 und 75 Jahren - repräsentativ nach Alter und Geschlecht - wollen 59 Prozent der Männer und 41 Prozent der Frauen heuer ihre Partner beschenken. Pro Person geht es dabei um ein bis drei Geschenke und 52 Euro pro Schenker. Die beliebtesten Präsente sind Blumen, Süßigkeiten und Kosmetikartikel, an letzter Stelle rangierten Socken.
 
81 Prozent der Befragten kaufen ihre Geschenke in Geschäften, 26 Prozent gehen auch online auf die Jagd nach Aufmerksamkeiten für ihre Liebsten - Mehrfachnennungen waren hier möglich. Der Hauptgrund, zu schenken: "Weil es Freude macht, meinen/-n Liebste/-n glücklich zu machen" nannten 66 Prozent als Motiv. Auch plausibel, aber wenig genannt war "Valentinstagsgeschenke ersparen mir negative Konsequenzen": Nur vier Prozent gaben dies als Antrieb an. Die Umfrage wurde vom Institut KMU Forschung Austria im Auftrag der Bundessparte Handel der WKÖ durchgeführt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum