Wohn-Schock: Mieten explodierten um 38%

Brutaler Anstieg in 10 Jahren

Wohn-Schock: Mieten explodierten um 38%

Teuer, teurer – Miete! Während Eigentum so billig wie nie finanziert werden kann – die günstigsten Immo-Kredite liegen zwischen 0,37 % (variable Zinsen) und 1,25 % fix, ÖSTERREICH berichtete –, stiegen die Privatmieten brutal.

ÖSTERREICH zeigt, was Mieter schon zahlen müssen – und was sie noch erwartet:

  • Laut dem Thinktank Agenda Austria gingen zwischen 2009 und 2018 die Wohnkosten um 38 % nach oben. Rechnet man die Betriebskosten weg, stieg die reine Nettomiete von 4,80 Euro/m² auf 7,10 Euro – sogar ein Plus von 48 % (siehe Grafik)!
  • „Sinken werden die Wohnkosten erst dann, wenn das Angebot schneller wächst als die Nachfrage“, sagt Agenda-Austria-Chef Sepp Schellhorn.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum