A1 schmeißt Puls24 aus dem Programm

Paukenschlag

A1 schmeißt Puls24 aus dem Programm

Wegen schwacher Quote. A1 wirft Puls24 aus dem Programm. Nachrichten-Sender droht das komplette Aus. 

Nächster Rückschlag für Puls24. A1TV hat den Nachrichtensender der SevenOne-Gruppe aus dem Programm genommen. Wer derzeit auf den Kanalplatz von Puls24 auf A1TV zappt, sieht folgendes Insert: "Leider ist dieser Sender aus linzenzrechtlichen Gründen nicht mehr verfügbar." Offizieller Hintergrund: Die ProSiebenSat1TV Deutschland GmbH sowie SAT.1 Satelliten Fernsehen hat durch eine einstweilige Verfügung erzwungen, dass A1 mehrere Sender aus dem Service „A1 View Control“  entfernen muss. 

"Quote ist zu schlecht"

Hinter der Kulissen heißt es freilich, dass man Puls24 aus dem Programm genommen habe, weil die Quoten so schwach seien. "Die anderen Sender der SevenOne-Gruppe wie Prosieben, Sat. 1 und Co. sind weiterhin verfügbar. Bei Puls24 ist die Quote in den letzten Wochen so schwach, dass wir uns dazu entschlossen haben, den Sender gleich ganz aus dem Programm zu nehmen", so ein Branchen-Insider. 

Nur noch 0,3 Prozent Marktanteil 

In der Tat befinden sich die Quoten von Puls24 im Sinkflug. Gestern erreichte der Sender nur noch 0,3 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum!  In der werberelevanten Zielgruppe der 12-49-Jährigen erreichte Puls24 überhaupt nur noch eine Durchschnittsreichweite von 780 (!) Zusehern! In vielen Zeitzonen liegt der Sender überhaupt sogar bei 0 Zusehern, ist defacto also nicht mehr messbar. 

Wird Puls24 eingestellt? 

In der SevenOne-Gruppe soll es bereits seit längerem Überlegungen geben, den Nachrichtensender einzustellen bzw. zu einem Doku-Sender umzubauen. Im Haus kursiert bereits eine Kündigungswelle. Vor allem die deutsche Konzermutter drängt auf eine Einstellung von Puls24 und einer Auflösung der Redaktion: In dieser Form ist der Sender nicht rentabel, heißt es von dort.