Fronius-Technik kommt in den USA zum Einsatz

OÖ Ökoenergiefirmen reüssieren am US-Markt

Artikel teilen

Bereits 7 Ökoenergiefirmen aus Oberösterreich sind in den USA am Markt, 5 von ihnen schafften den Sprung in den vergangenen Monaten.

Der Elektrotechnikproduzent Fronius, der unter anderem Wechselrichter für Photovoltaikanlagen liefert, und der Holzofenhersteller Rika sind in bereits längere Zeit in den USA tätig. Die Solaranlagen- bzw. Pelletskesselhersteller Solarfocus, Xolar, Sunmaster, Solution und Ökofen sind jetzt dort nach einer oberösterreichischen Exportoffensive mit Unterstützung bei den ersten Marktauftritten gestartet.

Ökofen aus Niederkappl hat im New-England-Bundesstaat Maine mit dem Verkauf von Pelletskesseln begonnen. Die ersten Gruppen von Installateuren sind demnach bereits ausgebildet worden und ein Vertriebsvertrag für die New England-Staaten abgeschlossen.

Derzeit sind in den USA Heizöl und Pellets bezogen auf den Energiegehalt etwa preisgleich, sobald der Ölpreis weiter steige, sollte die Nachfrage nach Pelletskessel in den USA sprunghaft ansteigen. Solution aus Sattledt sei gerade dabei, sowohl den Sprung in die USA als auch nach Kanada zu verwirklichen - derzeit würden die Zertifizierungen laufen.

Weitere Chancen bieten sich den Ökoenergie-Companies im Mittelmeerraum. Durch die euro-mediterrane Energiekonferenz, die zu Wochenanfang in Linz stattfand, wurden erste Kontakte geknüpft worden. Mit Jordanien werde schon eine intensive Zusammenarbeit bei Ausbildung, politischen Maßnahmen und Technologietransfer gestartet. Alleine dieses Land werde in den nächsten 10 Jahren 2,2 Mrd. Dollar in Erneuerbare investieren, im Solarbereich sollten durch den euro-mediterranen Solarplan 5 Mrd. Euro in die Region fließen.

OE24 Logo