Oelfoerderung

Venezuela und Russland verstärken Öl-Kooperation

Russland will mit Venezuela bei der Ölförderung enger zusammenarbeiten. Russlands stellvertretender Ministerpräsident Igor Setschin sagte bei einem Treffen mit Venezuelas Vizepräsident Ramon Carrizalez in St. Petersburg, die staatliche venezolanische Ölfirma PDVSA werde zusammen mit russischen Firmen rund 21 Mrd. Euro in "Junin 6" investieren.

Dort liegen nach Angaben Venezuelas die größten Kohlenwasserstoffvorhaben der Welt. Für Russland könnte es das größte Erkundungsprojekt außerhalb des eigenen Landes werden. Beteiligt werden sollen unter anderem die russischen Ölkonzerne Rosneft und Lukoil sowie der Gas-Monopolist Gazprom.