Online-Handel rüstet sich für Black Friday

Schnäppchenjagd

Online-Handel rüstet sich für Black Friday

Obwohl der Black Friday auch heuer wieder einen Tag früher beginnt, also am Donnerstag, ist das hochoffizielle Datum für die besten Deals des Jahres der 23. November 2018. Black Friday wurde aus den USA übernommen, wo es Brauch ist, nach Thanksgiving (amerikanischer Feiertag) die Einkaufssaison für eröffnet zu erklären.

Sonderangebote

Während in Amerika die Shopping Malls während des Thanksgiving-Wochenendes komplett überrannt werden, ist Black Friday in Österreich vor allem ein Thema für den Online-Handel. Dort wird mit Rabatten nur so um sich geworfen, um die Kunden zu locken. Und tatsächlich sind alle „großen“ wie Amazon, Ebay oder Otto dabei, wenn es heißt, Auf die Plätze, fertig, Schnäppchenjagd. Nur an diesen beiden Tagen wird man das eine oder andere heiß begehrte Smartphone günstig bekommen, heißt es. Aber nicht nur Handys, Computer – Elektronik generell – sind am Black Friday angesagt. Mittlerweile gibt es Rabatte auf beinahe alles: Waren aus der Drogerie, dem Baumarkt, Möbel, Autozubehör und vieles mehr.

Vergleichen

Die besten Black Friday Deals im Internet findet man in Österreich meistens durch Suchabfragen auf Google. Aber das birgt die Gefahr, Links zu Geschäften anzuklicken, die nicht gerade den Vorteil des Kunden im Auge haben. Daher sollte man unbedingt nur bei einem seriösen Online-Shop bestellen und sich nicht auf Webseiten locken lassen, die versprechen, alle Online-Shops der Welt im Katalog zu haben. Wer wissen möchte, wie gut ein Produkt bewertet ist und das Preisniveau erfahren möchte, tut das am geschicktesten auf einem Vergleichsportal. Dort werden Waren miteinander verglichen, gründlich getestet und ein Testsieger bestimmt. Wer etwa einen neuen tragbaren PC kaufen möchte, kann sich beim Tablet Vergleich 2018 schlau machen. Kaufen kann man dann wo man will – auch im stationären Handel.

Black Friday Sale © TZÖ

Der Vergleich lohnt, denn Schnäppchen im Internet können teurer als im Geschäft sein. 

Tipps für Konsumenten

  • 1. Einkaufsliste schreiben 
    Verbraucher sollten sich vor Black Friday überlegen, welche Sachen sie kaufen möchten. Die Chance, einen Samsung Fernseher mit 65 Zoll und einer Auflösung von 4K unter 1000 Euro zu ergattern, sind deutlich besser, als nur ein ganz bestimmtes Modell für diesen Preis zu jagen. 
  • 2. Vergleichstests 
    Produkte werden mit all ihren Vor- und Nachteilen nebeneinander gestellt und verglichen. So können Konsumenten schneller eine gute Kaufentscheidung treffen. Auch oe24 bietet ein Vergleichsportal an. Die Finanzierung des Vergleichsangebots durch die Test-Redaktion läuft über Affiliate-Links zu besonders beliebten und geprüften Internethändlern. 
  • 3. Kühlen Kopf bewahren 
    Glaubt man der Werbung, sind viele Produkte am Black Friday nur für kurze Zeit oder nur in kleiner Stückzahl erhältlich. So werden Verbraucher oft zu übereilten Käufen verleitet. Aber es hat sich gezeigt, dass viele Rabattaktionen wiederholt werden. Außerdem haben andere Händler das gleiche Produkt oft zu ähnlichen Preisen. Und vergessen darf man eines nicht: ist ein Deal zu billig, um wahr zu sein, kann sich dahinter auch ein Angebot verbergen, das man besser ausschlagen sollte.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X