Spar räumt bei seiner Tochter Hervis auf

Neuer Chef für Sporthändler

Spar räumt bei seiner Tochter Hervis auf

Beim Sportartikelhändler Hervis - einer 100-Prozent-Tochter des Handelskonzerns Spar - läuft es derzeit in einigen Bereichen nicht rund. Spar räumt dort nun auf und hat sich vom langjährigen Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt (Bild) getrennt. Es habe "Auffassungsunterschiede" gegeben, so Spar-Sprecherin Nicole Berkmann in den OÖ Nachrichten.
 

225 Standorte 

Hervis hat insgesamt 225 Standorte und ist neben Österreich in Deutschland, Slowenien, Ungarn, Tschechien, Kroatien und Rumänien vertreten. Dem Vernehmen nach sollen die Ergebnisse des Unternehmens in Deutschland der Grund für Eichblatts Aus sein. 
 
 

Spar räumt bei Hervis auf

In den nächsten Tagen soll ein Nachfolger bekannt gegeben werden. Schon im Juli musste Hervis-Marketingleiter Gerhard Bradler gehen. Seine Agenden führt seither Gerhard Fritsch, der seit 2004 Konzern-Marketingleiter von Spar ist.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum