Boehringer sammelt 900 Mio. Euro am Kapitalmarkt

Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat 900 Millionen Euro am Kapitalmarkt eingesammelt. Es sei ein Schuldscheindarlehen in dieser Höhe begeben worden, sagte ein Unternehmenssprecher und bestätigte damit Angaben aus einer Vorabmeldung des "Handelsblatt".

Die in drei Tranchen unterteilte Emission mit einer Laufzeit von fünf, sieben und zehn Jahren sei mehrfach überzeichnet gewesen, sagte der Sprecher des Familienunternehmens. Die Erlöse dienten der Finanzierung allgemeiner Geschäftszwecke. "Damit ist keine konkrete Finanzierung eines Akquisitionsprojektes vorgesehen." Die Transaktion begleiteten HSBC Trinkaus, Helaba und die LBBW als Leadmanager.

Boehringer Ingelheim ist nach Bayer Deutschlands zweitgrößter Pharmakonzern.