Top-Promis des Digital-Business in Wien

Konferenz Darwin's Circle

Top-Promis des Digital-Business in Wien

Am 28. September wird Wien zur Hauptstadt der internationalen Digital-Szene. 55 Top-Speaker der einflussreichsten und innovativsten Digital-Unternehmen aus aller Welt kommen zur Konferenz "Darwin's Circle" nach Wien. Der Event findet heuer erstmals statt, Location ist das Haus der Industrie am Schwarzenbergplatz.

Facebook, Google, Alibaba: Alle Kapazunder dabei

Das Programm der Konferenz ist ab sofort online - unter www.darwins-circle.com. Von den 55 Speakern sind 40 Vertreter internationaler Institutionen und Unternehmen. Fast alle Kapazunder der Internet-Welt sind vertreten - darunter Facebook, Google, Alibaba, Palantir, Airbnb.

Der kumulierte Marktwert jener Unternehmen, deren Vertreter am Darwin’s Circle in Wien teilnehmen werden, beträgt sagenhafte 2.600 MIlliarden Euro. Das entspricht mehr als 33 Bundeshaushalten Österreichs und mehr als 30 Mal der Marktkapitalisierung aller ATX-Werte.

1. Auftritt von Digital-Guru Alex Karp im deutschsprachigen Raum

Eines der Highlights der Konferenz wird, wie berichtet, der erste Auftritt im deutschsprachigen Raum von Alexander Karp, Gründer und Chef des mit über 20 Milliarden Dollar bewerteten Big-Data-Spezialisten Palantir. Karp ist einer der "geheimnisvollsten" Köpfe der Digital Economy. Er wird beim Eröffnungs-Panel mit Bundeskanzler Christian Kern über Ethik und Verantwortung in der digitalen Gesellschaft diskutieren. Kern hält auch das Eröffnungsreferat unter dem Motto "State of the Digital Union".

Alex_KarpPic-960.jpg © Palantir Alexander Karp als Stargast.

Zu Wort kommen beim "Darwin's Circle" unter anderem auch Terry von Bibra, Europa-Chef des chinesischen Online-Riesen Alibaba, der über E-Commerce-Trends sprechen wird - bevor es in einer Diskussion u.a. mit Rewe-International-Manager Marcus Haraszti um die Veränderungen in der Handelswelt geht.

>>>Nachlesen: Start-up-Superstar auf Wiener Hightech-Konferenz

Auch Karl-Theodor zu Guttenberg ist dabei

Der ehemalige deutsche Wirtschafts- und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wird über Kultur, Grenzen und Technik sprechen. Über den Tag verteilt gibt es weitere Kurzreferate und Diskussionsrunden von internationalen und österreichischen Experten zu Themen wie Internet of Things (IoT), Artificial Intelligence, die neue Arbeitswelt im Zeitalter der Roboter, den Wandel der Mobilität in Zeiten von Hyperloop & Co.

"Wir haben uns ausdrücklich zum Ziel gesetzt, nicht über Produkte zu reden, sondern übergreifend über die großen Themen der Digitalisierung", sagt Niko Pelinka, Organisator von Darwin's Circle.

T-Mobile Night zu Mode und Technik am Vorabend

Schon am 27. September wird die Konferenz mit einer Magenta Night von T-Mobile im MAK eingeleitet, bei der es auch um die Verschmelzung von Mode und Technik geht. Unter dem Motto "Fashion Fusion" gibt's eine Modenschau mit "intelligenter Kleidung".

Am Abend des 28. September gibt's noch eine Party, bei der die Teilnehmer der Konferenz mit Vertretern österreichischer Start-ups und der Kreativszene zusammen kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum