Ansturm auf unsere Hotels

Grenzen ab 15. Juni wieder offen

Ansturm auf unsere Hotels

20,5 Milliarden Euro spülten ausländische Gäste 2019 in die Kassen der österreichischen Hotellerie – 9,2 Milliarden davon kamen von deutschen Gästen. Jetzt dürfen deutsche Urlauber wieder nach Österreich einreisen. Die Grenzen sind ab 15. Juni für Touristen wieder geöffnet: „Das ist für uns eine enorme Erleichterung“, sagt Hotelier Georg Imlauer, dessen Familie Hotels in Salzburg (750 Betten) und Wien (300 Betten) betreibt: „Der deutsche Markt ist für uns der wichtigste. In Salzburg kommen 60 bis 70 Prozent der Urlauber aus Deutschland.“
 

Stammgäste haben jetzt
 grünes Licht für Einreise

Die Buchungsnachfrage sei schon in den vergangenen Wochen recht gut gewesen, sagt er: „Jetzt gibt es aber für unsere Stammgäste die Planungssicherheit, dass sie auch tatsächlich einreisen können.“ Damit könne auch fix gebucht werden. Ähnlich sieht es Elisabeth Strasser, Chefin des kaiserlichen 4-Sterne-Hotels Hubertushof in Bad Ischl im Salzkammergut: „Eine sehr erfreuliche Entwicklung“, argumentiert sie: „Wir sehen seit einer Woche ein steigendes Interesse deutscher Gäste.“ Bisher sei aber abgewartet worden bei der Buchung: „Jetzt gibt es endlich Licht am Ende des Tunnels, auch wenn wir überwiegend österreichische Gäste haben.“
 

Hotelier am Wörthersee: »Jetzt gibt es Sicherheit«

Sommerstart. Den völligen Wegfall deutscher Gäste könnte der heimische Tourismus kaum kompensieren: Nur 30 Prozent der Nächtigungen kommen von österreichischen Gästen. In den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten machen Deutsche aber fast 80 Prozent aus. Lediglich im Burgenland entfallen 75 Prozent aller Nächtigungen auf Gäste aus dem Inland.
 

Lautes Aufatmen deshalb auch in Kärnten.

Die Kärnten Werbung hatte schon in den vergangenen Tagen bis zu 600 Anfragen pro Tag: „Jetzt aber haben unsere deutschen Gäste die Garantie, dass sie ohne Probleme nach Österreich und an den Wörthersee kommen können“, freut sich Hoteldirektor Egon Haupt vom Hotel Schloss Seefels am Wörthersee im ÖSTERREICH-Gespräch: „Die Vorreservierungen waren schon bisher recht gut“, sagt er, „aber bisher haben alle abgewartet, auch die vielen Stammgäste.“
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum