Flughafen Florenz wird erweitert

Der Flughafenbetreiber ADF, der den Florentiner Airport "Amerigo Vespucci" verwaltet, hat eine Ausschreibung für die Erweiterung des Passagierterminals ausgeschrieben. Das Volumen beträgt 20 Millionen Euro.

Damit sollen die Flächen für Shops und Wartesäle ausgedehnt werden. Geplant ist in einer zweiten Phase auch die Erweiterung der Start- und Landepisten, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung "Milano e Finanza" (Dienstagsausgabe, 14. Juli).

Die Erweiterung des Flughafens wird trotz des Passagierrückgangs von 14,7 Prozent durchgeführt, der im ersten Quartal dieses Jahres verzeichnet wurde. Die Mehrheit an ADF hält die Unternehmerfamilie Benetton.