Projektkosten von 5,9 Mio. Euro

Göstling an der Ybbs erhält Sole-Felsen-Bad

Die Gemeinde Göstling an der Ybbs (Bezirk Scheibbs) ist bald um eine Attraktion reicher: Bis Jahresende soll das bestehende Bad zu einem Sole-Felsen-Bad ausgebaut werden. Die Kosten für das Projekt betragen 5,9 Mio. Euro. Projektträger ist die Ybbstaler Solebad GmbH, das Land Niederösterreich will die Errichtung mit Mitteln aus der Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln unterstützen.

Geplant ist ein Hallenbad mit Außenanlagen in direkter Anbindung an das Uferareal der Ybbs mit 350 Quadratmetern Wasserfläche, ein 200 Quadratmeter großer Saunabereich, eine 45 m lange Tunnelrutsche sowie ein Gastronomieteil. 30 Arbeitsplätze werden dadurch geschaffen. In Kombination mit dem Bad soll auch ein Therapiezentrum für Massagen, physiotherapeutische Anwendungen und Gemeinschaftspraxen entstehen.

Mit diesem Angebot will man sowohl Einheimische als auch Gäste der Region und des Wintersportgebiets Hochkar anlocken. Man rechne mit rund 100.000 Besuchern jährlich, hieß es in der Aussendung.