Airlines erwarten keine nachhaltige Erholung vor 2011

IATA ortet Stabilisierung bei Passagierzahlen

Artikel teilen

Die krisengeschüttelte Luftfahrtbranche erreicht nach Einschätzung ihres Verbandes voraussichtlich bald die Talsohle. Im Juni habe sich der Rückgang bei den Passagierzahlen abgeschwächt, teilte die internationale Luftfahrtvereinigung IATA mit. "Die Daten für Juni weisen auf eine Stabilisierung im Luftverkehr hin". Das treffe sowohl für die 1. als auch für die 2. Klasse zu.

Im Juni belief sich der Rückgang bei den Passagierzahlen auf 7,1 Prozent nach 9,2 Prozent im Mai. Saisonbereinigt seien die Zahlen sogar fast unverändert geblieben. Eine IATA-Umfrage im vergangenen Monat hatte ergeben, dass viele Fluggesellschaften nicht mit einer nachhaltigen Erholung vor 2011 rechnen. Die Luftfahrt befindet sich in ihrer bisher schwersten Krise. Viele Airlines kämpfen um ihr Überleben.

Die IATA, die mehr als 200 Fluggesellschaften vertritt, erwartet nach früheren Angaben für dieses Jahr einen Umsatzeinbruch in der Luftfahrt von 80 auf 448 Mrd. Dollar und einen branchenweiten Verlust von 9 Mrd. Dollar.

OE24 Logo