Opel-Absatz stagniert 2013

In einem schwierigen Markt hat der Autobauer Opel 2013 genauso viele Fahrzeuge verkauft wie im Vorjahr. Insgesamt setzte die Tochter des US-Riesen General Motors 1,064 Millionen Wagen ab, wie die Adam Opel AG am Dienstag in Rüsselsheim mitteilte. Die Marke habe dabei aber erstmals seit 14 Jahren wieder beim Marktanteil zugelegt.

Zusammen mit der britischen Schwester Vauxhall habe Opel den Anteil am europäischen Gesamtfahrzeugmarkt von 5,59 Prozent (2012) auf 5,61 Prozent ausgebaut. Zugewinne gab es demnach in elf Ländern - unter anderem in Deutschland, Großbritannien und Spanien.