Piëch nicht bei Porsche-Hauptversammlung

Absage

Piëch nicht bei Porsche-Hauptversammlung

Es wäre der erste Auftritt des Partiarchen nach dem Machtkampf gewesen.

Ferdinand Piëch hat seine Teilnahme an der Hauptversammlung der Porsche-Holding am Mittwoch abgesagt. Ein Sprecher der Porsche SE sagte der Deutschen Presse-Agentur, Piëch habe das kurzfristig mitgeteilt. Es wäre der erste gemeinsame Auftritt von Piëch und Vorstandschef Martin Winterkorn nach dem Führungsstreit bei Volkswagen gewesen.

 Der VW-Patriarch ist immer noch Kontrolleur bei der Porsche-Holding, Winterkorn ist dort in Personalunion auch Vorstandschef. Der wochenlange Machtkampf bei Volkswagen, der in Piëchs Rückzug als VW-Aufsichtsratschef gipfelte, dürfte dennoch ein Thema in Stuttgart sein. Die Porsche-Holding hält 51 Prozent der Anteile an Volkswagen und verdient ihr Geld hauptsächlich mit der entsprechenden Dividende